Nahrungsergänzung – Zink und Selen für die Haut?

Warum Selen und Zink für die Haut? Ich verwende gerne und bewusst den Begriff <Better Aging>. Better Aging funktioniert nur mit einer guten Einstellung zum Leben, einer optimalen Gesichtspflege, guter Ernährung, Bewegung und dem einen oder anderen Hilfsmittel, dazu gehören auch Nahrungsergänzungsmittel. Ab einem gewissen Alter lässt die Spannkraft der Haut bei uns Frauen nach. Wie unterstütze ich meine Haut während des Alterungsprozesses optimal?

Skin Training

Wisst ihr was Skin Training ist?  Darüber habe ich bereits gebloggt. Ich durfte Teil  der Lierac Skin Challenge sein. Ziel war es, meiner Gesichtshaut die optimale Pflege und Versorgung zu bieten. Zu Beginn hatte ich einen Termin bei der Dermatologin Liv Kraemer in Zürich. Sie hat eine umfangreiche Analyse meiner Haut erstellt, mir die passenden Gesichtspflege Produkte empfohlen, mir Tipps zur Pflegeroutine gegeben und die Einnahme von Selen und Zink vorgeschlagen. Warum Selen und Zink?

Bilder der dermatologischen Hautanalyse bei Dr.Liv Kraemer – so kann die Gesichtshaut optimal analysiert werden.

Zink begünstigt die Zellerneuerung

Zink hat eine Wirkung auf den Säure-Basen-Stoffwechsel, die Erhaltung normaler Haut und unterstützt das Immunsystem. Es hat Einfluss auf die Telomerlänge (das sind die Enden der Chromosomen). Das bedeutet, Zink kann helfen den Alterungsprozess bzw. die Zellregeneration positiv zu beeinflussen. Es ist in der Haut in diversen Reparaturprozessen involviert und leistet einen wichtigen Beitrag auf die Zellteilung und die Zellerneuerung.

Zink hat zudem eine Wirkung auf das Vitamin A. Das enthaltene Retinol-bindende Protein ermöglicht eine optimale Freisetzung von Vitamin A aus den Leberspeichern. So kann sichergestellt werden, dass die Zellerneuerung und Zelldifferenzierung in der Haut zügig stattfinden kann, da ausreichend Vitamin A vorhanden ist.

Wirkung von Zink auf die Haut

Schön zusammengefasst ist die Wirkung von Zink in der Haut hier, Kapitel 1.2 und die Grafik.

Zink verfügt über eine antientzündliche und antibakterielle Wirkung und wird in der Pflege eingesetzt. Ein Beispiel dafür ist die  A-Derma Dermalibour Crème, eine Crème zur Haut-, Wund- und Narbenpflege. Diese Dermokosmetik Crème aus Rhealba-Hafer und Kupfer-Zink ist für Menschen mit fragiler Haut geeignet und hat eine erhöhte antibakterielle, antientzündliche und reparierende Wirkung. Meine Kollegin Anastasia Mamonova hat die A-Derma Dermalibour Crème intensiv getestet. Ich durfte 2016 die Produktionsstätte von A-Derma in Toulouse besuchen.

Die A-Derma Dermalibour repairing Cream wirkt auf der Basis von Rhealba Hafer und Zink-Kupfer .

Einnahme von Zink

Zink nehmen wir über die Nahrung auf, es ist in Lebensmitteln wie Käse, Nüssen, Austern, Garnelen, Rindfleisch, Quinoa und Kichererbsen enthalten. In der Regel wird die Einnahme von 30 mg Zink empfohlen. Bei dieser Dosierung sollte es zu keiner verschlechterten Kupferaufnahme kommen. Bei höheren Werten über 30 mg – (z.B. DACH-Referenzwerte gehen von 25 mg aus) muss auf Kupfer- und Eisenwerte geachtet werden. Ich habe mich einmal so durch die Angebote gestöbert, die meisten Tabletten enthalten zwischen 5 – 10 mg.

Nüsse enthalten natürliches Zink. Foto: Elisabeth Giovanoli

Selen schützt Zellen vor oxidativem Stress

Selen hat eine Wirkung auf Haare, Nägel, Immunsystem und schützt Zellen vor oxidativem Stress. Der Hauptwirkmechanismus von Selen basiert auf seiner Rolle als Cofaktor der Glutathion-Peroxidase – es wirkt als indirektes Antioxidans, indem es hilft, dass Glutathion seine antientzündliche/antioxidative Wirkung entfalten kann. Da der Körper Selen nicht selber herstellen kann, ist eine regelmässige Zufuhr von aussen nötig. Entweder über die Nahrung oder entsprechende Ergänzungsmittel.

Durch Stress, starke körperliche Belastung, Zigaretten- oder Alkoholkonsum entsteht ein erhöhter Selenbedarf, der über die Nahrung nicht abgedeckt werden kann. In der Nahrung ist Selen in Fisch, Fleisch, Leber, Getreideprodukte, Sesam, Milch, Gemüse und Nüssen enthalten. Selen kann nur an Eiweiß gebunden aufgenommen werden. Um 50 mg Selen pro Tag aufzunehmen müsste man etwa 200 g Fisch, 350 g Fleisch oder 200 g Eier zu sich zu nehmen.

Selen kann nur an Eiweiß gebunden aufgenommen werden. Foto: Elisabeth Giovanoli

Nahrungsergänzungsmittel Zink und Selen aus der Apotheke  

Aus der Apotheke kann ich empfehlen – das neue Strath Immun – es beinhaltet natürliches Zink und kann problemlos über längere Zeit eingenommen werden. Dieses Schweizer Produkt basiert auf der seit den 60-er Jahren unveränderten Originalrezeptur der plasmolysierten Strath Kräuterhefe und fördert zusätzlich mit seinen über 60 Vitalstoffen das Wohlbefinden des ganzen Körpers. Zink schützt die Haut vor oxidativem Stress. Das Strath Vitality ist mit Magnesium angereichert. Das schöne an den Bio Strath Produkten, sie sind glutenfrei, laktosefrei, zuckerfrei, vegan und 100% natürlich.

 

Seit der #lieracskinchallenge beschäftige ich mich mehr mit #nahrungsergänzungsmitteln. Ab einem gewissen Alter 😜 ein Thema für uns #Frauen. Das #Alter können wir nicht stoppen, aber optimal gestalten. Deshalb habe ich den Begriff #antiaging nicht so gerne. I ❤️ #betteraging or #goodaging. Aktuell nehme ich zwei Produkte von #biostrath. Eines angereichert mit #Magnesium und eines mit #Zink. Zink schützt Zellen vor oxidativem #stress. Beide Produkte beinhalten zusätzlich 61 #Vitalstoffe und sind #glutenfrei #lactosefrei #sugarfree #vegan #matural. Das Magnesium ist aus natürlichen Quellen.👍 #vitality #foodsupplements #apotheke #skincare #swissproduct #biostrath #strath #antiagingproducts #food #healthylife #swissblogger #bestyearsofmylife

Ein Beitrag geteilt von Elisa Bestyears I swissblogger (@bestyears_ch) am

Die Firma Burgerstein bietet ein Komplettprodukt an – Burgerstein Skin. Die grüne Tablette enthält Pflanzenextrakte, Vitamine, Spurenelemente und Coenzym Q10. Die Öl-Kapsel mit reinem, kaltgepressten Nachtkerzenöl und Vitamin E, ergänzt diese Formulierung optimal. Das enthaltene Vitamin C trägt zu einer normalen Kollagenbildung in der Haut bei. Zink mit seiner wichtigen Funktion bei der Zellteilung unterstützt die Erneuerung der Hautzellen. Vitamin E, Vitamin C, Selen und Zink tragen zudem zum Schutz der Zellen vor oxidativem Stress bei.

Selen und Zink Produkte gibt es von unterschiedlichen Anbietern, ein Beratung in der Apotheke empfiehlt sich.

Danke an  Richard Brun, MD, Head of Medical & Scientific Affairs bei Burgerstein für die Auskunft. 

 

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.