Die Unsichtbaren – Frauen Ü50

Es zeichnet sich deutlich ab – ich baue ein gestörtes Verhältnis zu meinem Postkasten auf. Er bereitet mir zunehmend schlechte Laune. Warum? Weil darin lauern immer öfter Angebote rund um die Pensionierung und Vorsorge. Prospekte auf denen zwei Best Ager, das klassische weisshaarige Pärchen, entspannt auf der Terrasse eines vermeintlichen Penthouses sitzen, glücklich lächeln und das Leben sorgenfrei geniessen. Glauben die in dieser Marketingabteilung ehrlich, dass mich so etwas auch nur annähernd anspricht? Nachdem das Penthouse bei mir nicht gezogen hat, versuchen sie es nach einem Monat mit einem weisshaarigem Pärchen auf einem Steg sitzend, in den Sonnenuntergang blickend. Das einzige an das ich in dem Augenblick denke ist, wo ist der Altpapier Container? Nicht, dass ich gegen Vorsorge bin, ganz im Gegenteil. Aber ich bin definitiv ein Gegner von Klischees. Wenn ihr mir schon nichts verkauft habt, dann habt ihr mir eines deutlich gemacht: So will ich NICHT alt werden.

Mein persönliches schlechte Laune Highlight war der Sprachkurse für Ü50 & Senioren. Nichts gegen Senioren, aber bitte lasst mich entscheiden, mit welcher Altersgruppe ich einen Kurs belegen  will. Ich benötige weder Stützstrümpfe, noch ein Hörgerät, auch keine Einlagen bei Blasenschwäche, ich brauche keine Übergrösse und schon gar keine schlechte Energie in meinem Postkasten.

Frauen Ü50 denken in Interessen

Wie schon einmal geschrieben, Frauen Ü50 denken in Interessen, nicht in Alterskategorien. (Der Beitrag ist am Ende für Euch verlinkt). Was für ein abgedroschenes Klischee, dass man am Meer seinen Pension geniesst. Oder dazu ein schönes Eigenheim benötigt. Ja, es gibt Menschen, die brauchen zum glücklich sein einen Pool, andere viele Bücher, und wieder andere ganz wenig von Allem. Und sollte die Mehrheit der Frauen Ü50 so denken, dann meine ich, man kann der Masse auch ein Vorbild sein.

Unsere Lebensbilder haben sich geändert. Wir sind fitter denn je. Wir denken noch lange nicht an die Pensionierung. Ich gehöre auch nicht zu der Sorte, die ihr Alter verschweigt. Ich höre oft Sätze wie: «Das muss doch keiner wissen.» Warum nicht? Immerhin kann ich stolz darauf sein, dass ich es so weit im Leben geschafft habe. Hey, ich bin gute 50 Jahre auf dieser wunderschönen Erde.

Was ich benötige sind Interessen, Begeisterung, Bewegung, gute Ernährung, Themen für die ich brenne. Ein gutes Umfeld, Menschen die mich lieben. Und wenn Du mich fragst, nein, ich fühle mich absolut nicht Unsichtbar. So gar nicht. Ich will es auch nicht werden. Und sollte es sich nicht vermeiden lassen, dann bitte später. Das kann warten.

Ich will auch nicht dauernd über Falten reden, über Cellulite, oder irgendwelche Makel. Natürlich sorgt die Zeit für Spuren. Alles andere wäre nicht natürlich. Ich wünsche mir, dass wir Frauen Ü50 anders wahrgenommen werden. Es sind unsere Interessen, unsere Begeisterung, unsere Erfahrungen, die uns schön machen. Die eine Geschichte in unser Gesicht schreiben. Lasst uns davon erzählen.

Ich freue mich, wenn Du mir auf Instagram folgst. Und wenn Dir der Artikel gefallen hat, auf Dein Feedback. Vielleicht siehst Du das Eine oder Andere auch anders. Lass es mich wissen.

DEINE ELISABETH 

Hier geht es zu meinem Beitrag „Älter werden nur die Anderen.“

 

 

 

 

 

2 Kommentare
  1. Cinzia
    Cinzia sagte:

    Ich bin voll und ganz bei Dir.
    Werde nächstes Jahr 50 Jahre alt und liebe meine Lebenserfahrung, meine Gelassenheit gegenüber gewissen Themen (und Leute) und mag mich nicht von einer Zahl einschränken lassen.
    Ich sage wie alt ich bin, weil ich nichts zu verbergen habe. Verstehe den Sinn dahinter nicht es nicht zu tun. Wir können, dürfen und sollen stolz auf uns sein.
    Was die Gesellschaft dazu sagt ist mir egal.
    Btw…auch jüngere Personen werden in Klischees verpackt. Das betrifft nicht nur uns.
    Liebe Grüße
    Cinzia
    http://Www.flyinghousewives.com

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.