Duftende Schätze von Lalique – Zeit für Kerzenschein.

Wir Menschen lieben das warme Licht der Kerze und ihren Duft, besonders dann, wenn die Tage kürzer werden. Das Angebot und die Auswahl an Duftkerzen ist riesig, da fragt man sich: Was macht eigentlich eine gute Duftkerze aus?

Zu teuer? Dieses Argument gilt nicht. 

Wir kaufen sie oft, die günstigen Duft-Teelichter, die man billig in jedem Supermarkt bekommt. Diese haben meist nur eine Brenndauer von 3-4 Stunden. Eine hochwertige Kerze von 20 cm Höhe erreicht eine durchschnittliche Brenndauer von ca. 130 Stunden. Da müsste man dann einige der billigen Teelichter kaufen. Somit ist man bald beim Preis einer qualitativ hochwertigen Kerze angelangt.

Was macht den Qualitätsunterschied einer Kerze aus?

Vorwiegend die verwendeten Rohstoffe, Massen und Düfte. Die meisten der Kerzen werden aus Paraffin produziert, einem künstlichen Produkt, das sehr günstig hergestellt werden kann. Im zentraleuropäischen Raum sind über 90% der Kerzen Paraffinkerzen.

Hochwertige Kerzen sind meist echte Handarbeit.

Die meisten der teuren Duftkerzen werden von Hand gegossen, das Wachs von Hand durchgefärbt und mit den Parfum-Ölen vermischt und die Dochte von Hand eingelegt.  Im Anschluss werden die Oberflächen der Duftkerzen sorgfältig geglättet und poliert. So erhalten die Duftkerzen ihre einzigartige klare und hochwertige Optik. Die Duftnoten der Kerzen werden wie Parfums kreiert, nichts bleibt dem Zufall überlassen.

Schnee kann man riechen.

Ich habe mich verliebt, in La Neige, eine Spezial Edition. Mit dem Duft habe ich eine Reise in die Antarktis, ans andere Ende der Welt, angetreten. Wie riecht Schnee, wie die Weite der Antarktis? Die Kerze, in weisses Glas gegossen, mit einer Oberfläche, wie Schnee. Der Duft … das verrate ich jetzt nicht…. nur so viel White Musk…. hat mich verzaubert.

Hochwertige Kerzen überzeugen durch eine lange Brenndauer und hochwertige Inhaltsstoffe. #Lalique

Hochwertige Kerzen überzeugen durch eine lange Brenndauer und hochwertige Inhaltsstoffe. #Lalique

Unter dem Titel Yoyage de Parfumer läst uns Lalique die Welt an Hand von Düften bereisen. Die Linie Voyage de Parfumeur lädt zu einer Reise durch die Welt exklusiver Düfte und traumhafter Orte ein. Augen zu einatmen und träumen.

Die Duftkerze – 190 Gramm feinstes Kerzenwachs aus der ältesten französischen Wachsmanufaktur Cire Trudon, Lieferant der Könige von Frankriech. Dort wird der Docht noch aus reiner, ungebleichter Baumwolle hergestellt, die Rezeptur aus Palmöl, Soja und Kokos für das pflanzliche Wachs ist seit Generationen streng geheim. Paraffine werden ebenso wenig zugemischt wie sonstige petrochemische Stoffe. Im Ergebnis führt das zu einem schadstofffreien Material mit zart schmelzender Textur, das sich durch extrem lange Brenndauer auszeichnet. Eine Kerze von 20 cm Höhe erreicht eine durchschnittliche Brenndauer von ca. 130 Stunden.

Lalique Kerze La Neige aus der Serie Vojage de Parfumeur

Lalique Kerze La Neige aus der Serie Vojage de Parfumeur

Jede Lalique Duftkomposition offenbart einen der edelsten Rohstoffe der Parfumerie in Verbindung mit den schönsten Plätzen der Erde. Ein paar Destinationen verrate ich Euch: Amalfi, Moskau, Casablance, Aspen, Goa, Acapulco, Balli, Anatolien, Mashhad, Olymp…..

Die Kerzen sind ab 80,- CH zu haben. Eine Investition die sich lohnt. Wer jetzt schon an Weihnachten denkt, sollte sich bei Zeiten seine Lieblingsdestination sichern.

Noch ein paar Tipps: Wovon hängt die Brenndauer einer Kerze ab?

Soll eine Kerze rußarm verbrennen, muss man gute Bedingungen für die Flamme schaffen. Das gelingt durch die Wahl qualitativ hochwertiger Rohstoffe und deren Abstimmung aufeinander. So muss der Docht auf die Art, die Menge der Brennmasse und insbesondere den Kerzendurchmesser exakt abgestimmt sein. Wichtig ist, dass der Abbrand der Kerze nicht durch Zugluft beeinträchtigt wird. Bei Zugluft wird die vollständige Verbrennung des Wachses gestört, die Kerze beginnt zu russen. Auch soll die Kerze immer sauber bleiben, also Streichholzreste, Dochtstücke oder sonstige Verunreinigungen bitte entfernen. Jeder Fremdkörper verschmutzen das Wachs und verstopft so den Docht, womit dessen Saugfähigkeit beeinträchtigt wird.

Lalique Kerzen Auswahl - eine Reise um die Welt.

Lalique Kerzen Auswahl – eine Reise um die Welt.

Voraussetzung für eine saubere Kerzenflamme ist auch die Sauerstoffzufuhr. Wichtig: Dicke Kerzen sollten so lange brennen, bis die Kerze bis zum Kerzenrand flüssig geworden ist. Kurze Brennphasen führen dazu, dass der Kerzenrand unverbraucht bleibt, es bildet sich ein „Kamin“, der in der Folge die Sauerstoffzufuhr beeinträchtigt.

Mit dem Docht soll man vorsichtig umgehen, er sollte nicht abbrechen. Hochwertige Dochte bilden beim Abbrand kleine Russpilze, die sollte man bei nächsten Anzünden mit der Schwere entfernen. Kerzen löscht man am besten, indem man den brennenden Docht in das flüssige Wachs tauchen und anschließend wieder aufrichten.

Zum Abschluss Luxus pur von LALIQUE 

Zum Abschluss noch etwas ganz besonderes, denn träumen ist erlaubt. Die OCEANS GOLD EDITION, sie verführt mit einem Duft aus Sandelholz, auch als liquid Gold bezeichnet, und Amber und überzeugt mit einer Brenndauer von mind. 80 Stunden. Nach dem Abbrennen der Kerze kann das wunderschöne Glasbehältnis als Vase genutzt werden. Die hochwertigen Inhaltsstoffe und die exklusive Glasvase, verziert mit goldenen Schwalben die über das Meer und die Wellen fliegen, ist der Tradition im Haus Lalique gewidmet.

Luxeriös - Lalique Kerzen Vase Oceans Gold.

Luxeriös – Lalique Kerzen Vase Oceans Gold

Zürich: Lalique Boutique –  Talstrasse 27 – 8001 Zürich

Über den Storefinder sind alle Lalique Boutiquen weltweit leicht zu finden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.