Ich hatte Glück. Das mit dem Reisen ist so eine Sache, auf der einen Seite liebe ich ein gewisse Planung, auf der anderen Seite nimmt die Planung einem manchmal jede Art von Spontanität. Es gilt den Mittelweg zu finden. Ich hatte so was von Glück in Brüssel und erzähle Euch jetzt warum.

Im Internet musste ich folgendes lesen  – Brüssel: chaotisch, laut, dreckig. Somit bin ich schon ein wenig skeptisch angereist. Brüssel hat mich positiv überrascht. Brüssel ist toll, lebensfroh, freundliche, unkompliziert. Es ist ein Stadt, eine alte Stadt mit seinen Spuren. Just visit! Reiseberichte zu Brüssel gibt es viele, aber die Frage ist: Wie erzähle ich Euch etwas, was nicht gleich überall zu finden ist? Und dann hat mir Brüssel ein Geschenk gemacht.

Brüssel Fenster

Brüssel – und überraschend hat sich ein Fenster geöffnet.

Und jetzt zu meinem Geschenk. Ungeplant hat sich ein Fenster geöffnet. Brüssel hat ein Geheimnis. Brüssels gläserne Paläste, offiziell die königlichen Gewächshäuser in Laken. Diese sind NUR zwei Wochen im Jahr geöffnet. Dann, wenn alles blüht. Und das ist atemberaubend, nicht nur für Botanikfans. Es ist ein Tanz von Blüten, ein Duft, besser als jedes Parfum. Zitrus- und Lorbeerbäume, Rhododendron und Kamelien, Geranien, Azaleen, Fuchsien, Königsfarne…    Diese Glashäuser sind einmalig in Europa. Nicht nur die Architektur ist aussergewöhnlich, sondern auch die Pflanzensammlung und deren Umfang. Die Öffnungszeiten werden jedes Jahr per Pressemitteilung  bekanntgegeben. www.monarchie.be

Die königlichen Gewächshäuser in Laken.

Leopold II lies die Gewächshäuser von Alphonse Balat erbauen, er scheute weder Kosten noch Mühe. In mehreren Phasen entstanden zwischen  1874 und 1905 diese gigantischen Bauwerke, Gewächshäuser, Verbindungsgalerien und Nebengebäude. Leopold beschäftigte die besten Botaniker, Blumen- und Pflanzenlieferanten. Es war seine Passion. Er selber brachte von Auslandsreisen Pflanzen mit. Dreissig Jahre schenkte er diesem Projekt. Er selber verstarb 1910 im Palmenpavillon. Dieser Besuch lohnt sich wirklich!

Brüssel Glashaus

Brüssels gläserne Paläste. Die königlichen Gewächshäuser in Laken. #Brüssel

Brüssel ist sehr identisch.

Wer Jugendstil mag, ist gut aufgehoben. Brüssel bietet eine unglaubliche Auswahl an Jugendstil Architektur. Flohmarktliebhaber kommen total auf ihre Kosten. Es gibt einen täglichen Flohmarkt, von 7 bis 14 Uhr auf der Place du Jeu de Balle, wo man wirklich alles findet. Sehr multikulturell, verkauft wird oft direkt aus den Bananenschachteln. Hier ist Suchen und Stöbern angesagt. Eleganter und teurer der Antiquitätenmarkt auf der Place du Grand Sablon, der findet jeden Samstag von 9 bis 18 Uhr und jeden Sonntag von 9 bis 14 Uhr statt. Zahlreiche Brokanten sind wahre Fundgruben für Antiquitäten. Zahlreiche Second Hand Läden lassen das Herz höher schlagen, ich liebe Second Hand Läden. Comic Fans finden beim Comicrundgang 25 Häuser mit Comics Sujets bemalt.

Brüssel Comic BH

Schaut mal genau, was da im Baum hängt? Ja, so ist Brüssel, immer für eine Überraschung gut. Eines von 25 Comicsujets in Brüssel, ein Rundgang für Erwachsenen und Kinder.

Ich habe im The Hotel übernachtet. Super Hotel, modern, trendy, total zentral. Wer ein Zimmer in den oberen Stockwerken bucht, hat eine geniale Aussicht über die Stadt. Ich war 22, amazing!

So gar nicht empfehlen kann ich das Restaurant La Rose Blanche. Waren eine grössere Gruppe, das war echt schlimm. Eine Stunde kein Getränk, das Essen vor dem Wein. Die Männertoilette neben der Frauentoilette hat keine Türe. Die Maus die den Weg durchs Restaurant fand, war ja irgendwie noch herzig.  Die Bedienung, über unsere Köpfe hinweg, dachte schon, ich muss einen Helm aufsetzen.  Das Essen, viel am Teller, aber  man hätte lieber weniger. #Touristenfalle

Scheltema ist ein super Restaurant, nicht billig, aber echt gut. Auch sonst hat es jede Menge kleine Restaurants. Unbiedingt verkosten die Brüssler Waffeln und die Pommes Frites.

Brüssel Flohmarkt

täglicher Flohmarkt, von 7 bis 14 Uhr, auf der Place du Jeu de Balle, wo man wirklich alles findet.

#speechless @ #brussels #foodporn #sweets to die for! #food #cholate

Dessert im The Hotel Brüssel #speechless @ #brussels #foodporn #sweets to die for! #food #cholate

 

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.