Hilfe bei Pigmentflecken: Hausmittel oder Lierac Lumilogie?

Pigmentflecken entstehen meist im fortgeschrittenen Alter. Viele Frauen empfinden diese Flecken als störend. Die Einen rühren Hausmittelchen an, wie Zitronensaft oder Essig. Zitronensaft wirkt ähnlich wie ein Fruchtsäurepeeling, ebenso Essig. Das Prozedere ist aufwändig, denn mehrmals täglich sollten die Flecken betupft werden. Dann wäre da noch die Buttermilch. Die in ihr enthaltene Milchsäure wirkt ebenfalls wie ein Bleichmittel. In Foren wird auch der Saft von Petersilie empfohlen sowie das Auflegen einer aufgeschnittenen Knoblauchzehe.  Ganz ehrlich, ich bin nicht so der Knoblauch Typ. Die Anderen greifen zu Produkten aus der Apotheke. Ich teste jetzt seit vier Wochen ein neues Produkt gegen Pigmentflecken aus der Apotheke Lierac Lumilogie Day & Night.

Weiterlesen

Coffepairing

Kaffee als Gewürz oder mit Kaffee kochen – Coffeepairing.

Freut Euch auf einen alkoholfreien Cocktail mit Kaffee, Rezept im Beitrag. Und auf ein wunderschönes Beispiel für Coffeepairing. Coffeepairing ist ein Trend aus dem Bereich Foodpairing. Einfach formuliert – es geht darum, Geschmacksrichtungen zu kombinieren, die auf den ersten Blick nicht zusammenpassen. Kaffee und Fleisch oder Kaffee und Fisch.

Weiterlesen

Schwereloses Design – Silhouette Sonnenbrillen by Perret Schaad

Der neue Trend – Sonnenbrillen mit der Handschrift von Designern. Das Qualitätslabel Silhouette setzt 2018 auf eine Designkooperation mit dem Berliner Design Duo Johanna Perret und Tutia Schaad. Frauen Power pur und eine einzigartige Brille. Erfreulicherweise gibt es in Europa noch Brands, die selber produzieren. Einer dieser Betriebe ist Silhouette in der Nähe von Linz. Ich durfte letztes Jahr die Produktionsstätte von Silhouette besuchen und war beeindruckt. Vorwiegend in Handarbeit stellen 800 Mitarbeiter Brillen höchster Qualität und abseits der Masse her. Jeder Produktionsschritt wird akribische dokumentiert. Am Ende der Produktionskette steht eine Brille höchster Qualität, gefertigt in Hand- und Präzisionsarbeit in Österreich. Weiterlesen

Mitten in New York. Foto: Elisabeth Giovanoli

Leder, Gift auf unserer Haut. Taschen und Schuhe ein Wegwerfprodukt?

Aktuell ertrinke ich in einer Welle der Bekehrungen. Viele in meinem Umfeld leben und präsentieren ihre Lebensphilosophien so intensiv und vorbildlich, dass ich den Verdacht habe, dem Ganzen liegt die Hoffnung inne mich zu bekehren. Ich bin weder vegan noch Vegetarier, esse alles. Ich mache kein Yoga und trainiere nicht für den nächsten Marathon, sondern drehe mit dem Hund meine Runden im Wald. Ich verwende jede Art von Kosmetik, von Natur bis Masse, möchte aber, dass Marken sich klar deklarieren. Ich bin total unspektakulär, so würde ich es zusammenfassen. Ganz ehrlich, ich bin nicht so der radikale Typ. Ich glaube nicht, dass Vegan oder Vegetarier die Antwort ist für mich. Die gleichen Personen, die sich mit „Pelz ist untragbar“ ablichten lassen, trinken ihr Wasser aus Plastikflaschen und verzehren nach dem Yoga ihren Quinoa-to-go aus Plastikbechern. Unternehmen weite Fernreisen, fahren Auto …..

Weiterlesen

New York erwacht

Farbenrausch – Kit Kemp in New York, Crosby Street Hotel

Wenn ein Hotel Dich umarmt, so könnte man das Crosby Street Hotel by Kit Kemp in New York SoHo beschreiben. Auf den ersten Blick habe ich mich in die grossen Fenster der Zimmer verliebt, die Dir schon beim Erwachen einen sagenhaften Blick auf die Stadt bescheren. Gleich beim Betreten des Hotels war mir klar, dass hier eine ganz besondere Stimmung herrscht. Es ist als würde man in eine eigene Welt eintauchen. Das Hotel trägt die Handschrift von Kit Kemp. Das bedeutet – überirdisch farbenfroh, fröhlich und unaufdringlich. Ein Tanz der Farben. Grosse Muster und unkonventionelle Kombinationen berauschen die Sinne. Kit Kemp liebt Farben und Stoffe, das spürt man.

Weiterlesen

Wenn Du diesen Brief findest, schrieb Hannah Brencher

Wenn Du diesen Brief findest, dann ist er für Dich. Das schrieb Hannah Brencher und meinte es so. Hannah schrieb Briefe an fremde Menschen. Sie ist mit Briefen und kleinen Nachrichten von ihrer Mutter gross geworden. Ein Leben in Mitten guter Wünsche, positiver Gedanken und Bestärkungen ihrer Mutter. Wie beneide ich sie um so eine Mutter. Was für ein Leben, getragen von Buchstaben, Aufmerksamkeit und positiven Gedanken. Irgendwann hat Hannah die Einsamkeit einer fremden Stadt erfasst – damit keinen ich mich im Fall auch aus – und sie begann zu schreiben. Mit der Hand, mit Stift und Papier. Weiterlesen

Foto: Elisabeth Giovanoli

Wer keine Zeit hat, hat Zeit für anderes. Wir Zeitlosen.

Keine Zeit? Wer das sagt, hat zwei Möglichkeiten. A: er nimmt sich Zeit. B: er bleibt weiter zeitlos. Noch gut ist mir ein Gespräch in Erinnerung, in dem ich mich über die Zeitlosigkeit der Menschen beschwert habe. Freundinnen, die immer Treffen absagen. Freundinnen, die völlig gehetzt zu einem Treffen kommen und gleich bei ersten Schluck Kaffee auf die Uhr schauen, weil der nächste Termin wartet schon. Menschen, mit denen man Monate vorher abmachen muss. Im Rahmen der Diskussion fiel dann ein Satz, der seit dem Tag immer wieder in meinem Denken auftaucht. Da sagte mein Gegenüber: Elisabeth, die Leute haben Zeit, sie haben keine Zeit für Dich. Das hat gesessen. Und mir zu denken gegeben. Das Schöne, es gibt wunderbare Ausnahmen. Es gibt die Menschen, die sich Zeit nehmen. Sich ganz bewusst entscheiden Zeit zu schenken.

Weiterlesen

Cupcake mit Stevia

Cupcakes backen ohne Zucker, Rezept mit SteviaSweet

Auf was ihr Euch freuen dürft? Auf Orangen-Cupcakes mit einem Zimt Topping ohne Zucker nach einem Rezept von Meta Hiltebrand. Statt Zucker wird SteviaSweet verwendet. Meta und SteviaSweet haben zur Cupcake Back Challenge geladen. Meta hat hat dafür eigens ein Rezept kreiert. Vorweg, das Rezept ist super einfach und die Cupcakes schmecken echt fein und sind ruckzuck gemacht. Garantiert keiner wird merken, dass sie ohne Zucker sind. Und wenn der Profi einem über die Schulter blickt, dann tanzt der Schneebesen fast wie von selber. Weiterlesen

LushWiccyMagic

Blogbeitrag Greenwashing – Stellungnahme Lush

Ich habe vor kurzem einen Beitrag über Greenwashing verfasst und darin Lush erwähnt. Vorweg – ich persönlich verwende alle Arten von Kosmetik. Mir persönlich geht es primär darum, dass ganz klar und transparent sein soll, was ich verwende. Ich möchte wissen, zu was ich mich entscheide. Microplastic wie beschrieben ist ein absolutes NoGo für mich. Ich verwende herkömmliche Kosmetik genauso, wie reine Biokosmetik. Ich mische. Weil ich der Meinung bin, dass die Inhaltsstoffe teilweise so minim dosiert sind, dass sie keine negativen Konsequenzen haben. Wer aus Plastikflaschen trinkt, kann auch herkömmliche Kosmetik verwenden. Tierversuche sehe ich persönlich sehr kritisch. Auch die Tatsache, dass alle Hersteller, die China verkaufen, für die Zulassung in China vor Ort eine Reihe an Tierversuchen durchlaufen müssen. auch alle Bio- und Naturkosmetikprodukte.

Weiterlesen