Oberlidstraffung – Ein Blick sagt mehr als tausend Worte

Oberlidstraffung Erfahrungsbericht. Wer kennt das nicht, ein Blick in den Spiegel morgens genügt und der Tag ist gelaufen. Der Grund – Schlupflider. Die herabhängende Haut verleiht dem Gesicht ein trauriges und müdes Aussehen. Tatsache ist, bei Schlupflidern helfen Pflege und Crèmes nicht. Der Hautbereich um die Augen neigt mit zunehmendem Alter seine Hautelastizität und Spannkraft zu verlieren, das Gewebe erschlafft. Deshalb interessieren sich viele Frauen für eine Oberlidstraffung (Schlupflider entfernen). Ein kleiner operativer Eingriff mit grosser Wirkung. 

Und für alle die sich jetzt fragen: Hat sie eine Oberlidstraffung machen lassen? Ja, ich habe. Faktum ist, hängende Oberlider sind nicht nur eine Frage des Alters. Auch junge Frauen leiden häufig darunter, hängende Oberlider sind oft die Folge einer angeborenen Liedform. Mit einem kleinen ambulanten Eingriff lässt sich die überschüssige Haut-bzw. das Fett- und Muskelgewebe entfernen. Die Oberlidstraffung wird in Lokalanästhesie durchgeführt und dauert etwa 1 Stunde.

augenlid-Operation

Oberlidstraffung Plastische Chirurgie #USZ – Vor der OP

Oberlidstraffung – ein Erfahrungsbericht

Nach einem Urlaubsfoto war die Entscheidung für mich klar, der Termin schnell vereinbart. Am Tag des Eingriffs war ich dann doch sehr nervös. Alleine die Vorstellung auf dem OP ich zu liegen erhöhte meinen Puls merklich. Die örtliche Betäubung rund um die Augenpartie war eher schmerzhaft, der Eingriff selber kein Problem. Genäht wird mit einem feinen Faden und dann mit Steri Strip (kleine Pflaster) verklebt. Schmerzen hatte ich nach dem Eingriff überhaupt nicht. Die ersten Tage schaut man schon etwas gruselig aus, aber mehr, weil sich die Steri Strip Pflaster mit Blutfärben. Die Fäden wurden mir nach 5 Tagen schmerzfrei gezogen und dann sah das ganze schon nicht mehr so schlimm aus.

Ein Woche war die grosse Sonnenbrille mein Begleiter. Bereits nach 10 Tagen konnte ich die letzten blauen Spuren mit Select Cover Up von MAC, einem flüssigen Camouflage-Makeup in der Tube, komplett abdecken. Der Schnitt liegt in der natürlichen Hautfalte des Lids, bei sieht man absolut nichts. Bei mir wurde nur der Hautüberschüsse entfern, kein Muskelgewebe oder Fettpolster.

Lidstraffung Universitätsspital Zürich

Wichtiger Begleiter, ein grosse Sonnenbrille nach der Lidstraffung am Universitätsspital Zürich. Brille: Silhouette

Wird der Eingriff von einem kompetenten Plastischen Chirurgen durchgeführt, verläuft er meist komplikationslos. Im Rahmen der Vorbesprechung wird man darüber aufgeklärt, dass Komplikationen nie hundertprozentig auszuschließen sind.

Blutergüsse – „blaue Flecken“ – rund um die Augenpartie sind nach dem Eingriff normal, selten treten Blutergüsse oder Nachblutungen auf. Die Haut um die Lider ist sehr fein und empfindlich und neigt daher eher zu Schwellungen, kalte Kompressen helfen. Sonne sollte man nach der OP meiden, ich habe das mit Sonnenbrille und Sonnenhut gelöst. Die Pflege der Narbe und der Augenpartie ist in der Zeit ganz besonders wichtig. Mir wurde die Louis Widmer Augencreme empfohlen. Ein reichhaltige Creme, die schnell einzieht und mich bis heute begeistert.

Meine Oberlidkorrektur hat keine sichtbare Narbe hinterlassen, nur ein tolles Ergebnis. Was ich seitdem akribisch verwende ist Augencreme. Und zwar ganz dick aufgetragen.

Tipp Oberlidstraffung

Wähle unbedingt einen Arzt der Mitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie (SWISS PLASTIC SURGERY) ist. So kannst Du sicher sein, dass der Eingriff qualifiziert gemacht wird. Der Arzt ist dann im Besitz des offiziellen und geschützten Facharzttitels für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie. Dieser Titel ist vom Bund und von der EU anerkannt und bestätigt, dass der Arzt eine mindestens 6 jährige Weiterbildung durchlaufen hat. Um den Facharzttitel zu erhalten muss der Arzt eine vorgeschriebene Mindestzahl von Operationen durchgeführt haben, eine schweizerische und eine europäische Facharztprüfung bestehen, Vorträge gehalten und Publikationen veröffentlicht haben. Der Titel garantiert auch dass der Träger sich regelmäßig an Kursen und Kongressen weiterbildet.

Wer sich für eine Oberlidstraffung interessiert, sollte in der Schweiz einen Facharzt FMH für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie aufsuchen, in Österreich einen Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie.

Ich habe meinen Eingriff an der Klinik für Plastische Chirurgie am Universitätsspital Zürich machen lassen.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.