Coffepairing

Kaffee als Gewürz oder mit Kaffee kochen – Coffeepairing.

Freut Euch auf einen alkoholfreien Cocktail mit Kaffee, Rezept im Beitrag. Und auf ein wunderschönes Beispiel für Coffeepairing. Coffeepairing ist ein Trend aus dem Bereich Foodpairing. Einfach formuliert – es geht darum, Geschmacksrichtungen zu kombinieren, die auf den ersten Blick nicht zusammenpassen. Kaffee und Fleisch oder Kaffee und Fisch.

Das Menü. Das Motto der Einladung: Kaffee – Wein – Kulinarik. Egal, ob ich selber koche, eingeladen bin oder essen gehe, es geht mir immer darum, etwas Neues auszuprobieren, kennenzulernen. Deshalb war ich auf diese Einladung besonders gespannt.

David Klocksin heisst der Küchenchef im Mövenpick 20/20 Restaurant an der Nüschelerstrasse in Zürich. 14 Punkte das Resultat und das bedeutet, das 20/20 von Mövenpick ist wieder in den Gault Millau Himmel zurückgekehrt.

Schweizer Bloggerin Elisabeth Giovanoli Bestyears

Coffeepairing liegt im Trend.

Vorweg – den Kaffee schmeckt man nicht dominant. Er zeigt sich eher als dezenter Begleiter der einzelnen Gänge. Kaffee kommt wie ein Gewürz zum Einsatz. Vergleichbar mit Salz. Wichtig ist hier Feingefühl. Die richtige Abstimmung. Dass die Kaffeenote nicht das Grundgericht überlagert.

Das Coffeepairing Menü.

Ora Lachs, dazu in Kaffeeöl konfierte Mandarine & Yuzu. Die Bohne aus Guatemala, ein ganz besonderer Kaffee, in der Schweiz erhältlich.

Coffeepairing

Der Hauptgang: Kalbshaxe, 24 Stunden am Knochen geschmort mit Pastinaken. Dazu ein Jus mit Kaffeearoma. Basis: Der Himmlische. Der Klassiker aus 100% Arabica.

Coffeepairing

Lies unsere Herzen höher schlagen – Espresso Cannoli. Milchkaffee-Sorbet. Joghurt & Karamell.

Coffeepairing

Für welche Gerichte kann man Kaffee verwenden?

Da kann man seiner Phantasie freien Lauf lassen. Ich werde jetzt ein paar Guatemala Bohnen in eine Pfeffermühle füllen und es einmal dezent ausprobieren.

Rezept KaffeeCocktail ohne Alkohol.

Kaffee über Eis gebrüht, das ist ganz wichtig, nur so bleiben die Aromastoffe erhalten. Also Kaffee direkt auf Eis tropfen lassen.

Coffepairing

 Zutaten:

  • 300 ml Kaffee
  • 50 ml Johannisbeersaft
  • 20 ml Zitronensaft
  • 30 ml Ricola Sirup

Ricola Sirup? Ja, richtig gelesen. Den macht ihr, in dem ihr 15 Ricola Bonbons mit 150 g Zucker in 150 ml warmen Wasser auflöst.

Zutaten vermischen. In ein mit Eis gefülltes Glas geben. Mit Johannisbeeren und Zitrone garnieren. Es kann statt Johannisbeersaft auch Hollunder, Himbeere, Waldmeister usw. verwendet werden. Ein optisch schöner und geschmackvoller Cocktail ohne Alkohol.

Großes Danke an Mövenpick Schweiz für die Einladung. Es war ein ganz besonderes Erlebnis für mich.

PS: Übrigens – die Mövenpick Kaffee Kapseln passen in jede Nespresso Maschine. Und sind im Schnitt pro 10 Stück um einen Franken günstiger.

Wer lieber Tee mag – auch der lässt sich gut integrieren in die Küche. Matcha zum Beispiel.

Treppe ins Paradies - Restaurant 20/20 in Zürich

Treppe ins Paradies – Restaurant 20/20 in Zürich

20/20 Mövenpick

20/20 Mövenpick

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.