#PflegeFürPflege

Wir sagen Danke!

#PflegeFürPflege – Die Covid 19 Epidemie hat unsere Welt still stehen lassen. In Spitälern und auf Intensivstationen werden Patient*innen unter hohen Sicherheitsvorkehrungen behandelt und intensivmedizinisch betreut. Dies verlangt von den Pflegepersonen einen ausserordentlichen Einsatz.

Mit #PflegeFürPflege möchten wir ein Zeichen der Dankbarkeit setzten. Danke für den unermüdlichen Einsatz in diesen schwierigen Zeiten. 

#PflegeFürPflege

Dankbarkeit ist ein aktive Form der Wertschätzung. 

Ich habe nachgefragt ob Agenturen und deren Kunden bereit wären, Pflegeprodukte für die Pflege zur Verfügung zu stellen. Als kleines Dankeschön in diesen schwierigen Zeiten. 

Die Resonanz war überwältigend. Wir haben Päckli geschnürt. Ware sortiert. Und heute ist der Tag an dem wir mit grosser Freude diese Produkte am Universitätsspital Zürich ausliefern.

Danke an alle die großzügige gespendet haben. Und schon im Voraus ein Danke all denen, die sich dieser Aktion noch anschliessen. #PflegeFürPflege

DANKE Contcept für 

Wir sagen Danke - PflegeFürPflege

Vegane Vitamine der Schweizer Firma F. Hunziker

Zahnpasta Be you der Schweizer Marke Curaprox

Vegane Handcreme Balade en Provence der Schweizer Firma Perfosan

Badekristalle von Kneipp

DANKE Grauwiler I Testa

Für die hochwertigen Pixi Beauty Produkte.

DANKE Paoletti Public Relations

Lierac Body Hydra Micropeeling

Die perfekte Hose zum Reisen – Candy von Raffaello Rossi

Die perfekte Hose zum Reisen, was muss sie können? Wir verzeihen unseren Hosen ja so einiges im Alltag. Aber kaum buchen wir einen Langstreckenflug, oder sitzen lange im Auto, Bus oder Zug, dann sollte sie möglichst bequem sein und auch noch gut aussehen. Und immer wieder steht die Frage im Raum: welche Hose zum Reisen? Bequem soll sie sein und gemeinsam mit uns einen Langstreckenflug überleben. Und niemand soll bei unserem Anblick sagen, wir hätte die Kontrolle über unser Leben verloren, wie Karl Lagerfeld es über Jogginghosen Träger formulierte. Weiterlesen

Histaminarmer Wein – zu Besuch auf dem Weingut Scheiblhofer Burgenland

Histaminarmer Wein, gibt es das? Ich weiss nicht wie es Euch geht, aber ich bin anfällig auf Kopfschmerzen nach Weinkonsum. Bitte nicht falsch verstehen, nicht nach übermässigem Weinkonsum, ich regiere auf das Histamin im Wein mit Kopfschmerzen, roten Flecken, verstopfter Nase. Als die Einladung von Mövenpick Wein ins Haus geflattert ist, eines der grössten Weingüter Österreichs zu besuchen, das Weingut Scheiblhofer in Andau, war ich entsprechend gespannt. Zum einen, was das Thema Histamin betrifft, zum anderen weil das Gut in einem meiner Lieblingsbundesländer liegt: dem Burgenland.

Weiterlesen

Die Adventskiste, der Schweizer Adventskalender

Die Schweiz hat ihren eigenen Adventskalender. Die Adventskiste. Die Schweizer Adventskalender Variante in der urchigen Holzkiste aus dem Emmental und den 24 rotkarierten Stoffbeuteln bringst so Stimmung in die Vorweihnachtszeit. Die Kiste, das Holzharassli, wird im Emmental aus echtem Schweizer Tannenholz hergestellt, und ist nach der Adventszeit praktisch weiterzuverwenden. Weiterlesen

Schwereloses Design – Silhouette Sonnenbrillen by Perret Schaad

Der neue Trend – Sonnenbrillen mit der Handschrift von Designern. Das Qualitätslabel Silhouette setzt 2018 auf eine Designkooperation mit dem Berliner Design Duo Johanna Perret und Tutia Schaad. Frauen Power pur und eine einzigartige Brille. Erfreulicherweise gibt es in Europa noch Brands, die selber produzieren. Einer dieser Betriebe ist Silhouette in der Nähe von Linz. Ich durfte letztes Jahr die Produktionsstätte von Silhouette besuchen und war beeindruckt. Vorwiegend in Handarbeit stellen 800 Mitarbeiter Brillen höchster Qualität und abseits der Masse her. Jeder Produktionsschritt wird akribische dokumentiert. Am Ende der Produktionskette steht eine Brille höchster Qualität, gefertigt in Hand- und Präzisionsarbeit in Österreich. Weiterlesen

Wenn Du diesen Brief findest, schrieb Hannah Brencher

Wenn Du diesen Brief findest, dann ist er für Dich. Das schrieb Hannah Brencher und meinte es so. Hannah schrieb Briefe an fremde Menschen. Sie ist mit Briefen und kleinen Nachrichten von ihrer Mutter gross geworden. Ein Leben in Mitten guter Wünsche, positiver Gedanken und Bestärkungen ihrer Mutter. Wie beneide ich sie um so eine Mutter. Was für ein Leben, getragen von Buchstaben, Aufmerksamkeit und positiven Gedanken. Irgendwann hat Hannah die Einsamkeit einer fremden Stadt erfasst – damit keinen ich mich im Fall auch aus – und sie begann zu schreiben. Mit der Hand, mit Stift und Papier. Weiterlesen

Der perfekte Bleistift von Graf von Faber Castell

Papier und Bleistift, eine Art Symbiose. Der Duft von Papier. Irgendwie unbeschreiblich, und doch kennt ihn jeder. Das zarte Verteilen von Graphit auf einer weissen Fläche. Der Geruch von Holz beim Spitzen des Bleistiftes. Kindheitserinnerungen, schöne Lebensmomente, handschriftliche Notizen. Noch gut ist mir das im Steidl Verlag erschienen Buch Paper Passion in Erinnerung. Die Leidenschaft für Bücher und edle Papiere wollte der Verleger in dem Duft einfangen. Ein unbeschreibliches Unterfangen. Ich schreibe persönlich sehr gerne mit der Hand. Ganz besonders liebe ich qualitative Bleistifte.  Weiterlesen

Lalique Noir Premier Illusion Captive

Noir Premier Illusion Captive – Lalique Sammelflakon inklusive

Noir Premier Illusion Captive – Ein Duft betrifft die ganze Familie. Umso wichtiger ist es, dass wir die Düfte mögen, die die Menschen ums uns verwenden. So betrachtet ist der neue Duft der Serie Noir Premier Illusion Captive von Lalique ein Geschenk an die ganz Familie. Eine Unisex Duftexplosion in einem atemberaubenden Flakon. Hier werden Sammlerherzen höher schlagen. Weiterlesen

Kosmetik der Zukunft oder was ich mir wünsche

Was wünsche ich mir von der Kosmetik der Zukunft? Auf einer Pressereise hatte ich eine interessante Diskussion rund um das Thema Kosmetik der Zukunft. Ich fasse unter Kosmetik alles zusammen. Was wünsche ich mir? Für mich habe ich eine klare Antwort gefunden. Ich wünsche mir leichte und kleine Verpackungen. Warum? Weil ich in einem mobilen Umfeld lebe. Ich mag kleine Grössen. Das hat mehrere Gründe. Zum einem kann ich die Produkte ins Handgepäck nehmen, sie sind leichter und ich kann öfter mal was Neues probieren. Kleine Grössen schonen auch meinen Platz zu Hause. Weiterlesen