Zielgruppe Frauen ab 40
Der Deckel passt nicht mehr auf den Topf.

Der aktuelle Focus so scheint es, liegt immer noch auf der Jugend. Was mich aber am meisten verwundert ist die Tatsache: Da werden Magazine ins Leben gerufen für Frauen ab 40, die Redakteurinnen selber alle blutjung. Da werden Veranstaltungen und Angebote für uns geschnürt, ohne Verständnis für uns.

Jetzt frage ich mal in die Runde: wie bitte will ein junges Mädchen die Gedanken einer 50jährigen verstehen? Kann das gehen? Wie Themen bearbeiten, für die die Lebenserfahrung fehlt? Fehlen muss. Liebe Verlagsleiter, Redakteure und Entscheider, ganz banal formuliert: Eure Deckel passen nicht mehr auf die Töpfe. Und das schon zu lange. Weiterlesen

Hey Life – Cold Pressed Juices
Kaltgepresste Vitaminbomben, die Alternative zum Smoothie

Trends überrollen uns, die eine scheinen sinnvoller, die anderen pure Mode. Aktuell kaum ein Supermarkt ohne Smoothies, Säfte, gemacht für mobile Menschen. Meist süsse Breigetränke aus püriertem Obst, gefällig, leicht und schnell zu trinken.

Wer sich vom Marketing nicht blenden lässt, wirft einen Blick auf Herstellung und Zutaten. Natürlich kann man sie selber machen. Allerseits bekannt die Variante: Alles in den Mixer, aufdrehen, pürieren und fertig. Um die Zusammensetzungen ranken sich Mythen und Foren quellen über, Instagram und Twitter zeigen uns wie es gemacht werden kann und soll. Weiterlesen

#regrettingmotherhood beschäftigt die Frauen der Welt

Kaum ein Hasthag wurde so viel diskutiert wie #regrettingmotherhood.

Dieser Diskussionswelle liegt eine Befragung von NUR 23 Frauen zu Grunde, die sich zur ihrer Mutterschaft äussern. An sich nichts Besonderes, weder repräsentativ die Umfrage, noch das Thema neu. Und doch ging eine Welle der Anteilnahme los. Die Kommentare in den diversen Internetplattformen zeigten deutlich, wie dieses Thema Menschen bewegt. Die Meinungen dazu divers. Weiterlesen

Vintage Shopping als Alternative zum Mainstream

Letztes Wochenende war Flohmarkt  angesagt, ich liebe es. Beim Betreten der Halle – Kleiderständer soweit das Auge reicht. Plötzlich gab mir dieser Kleiderüberfluss ernsthaft zu denken. Millionen von Kleidungsstücken landen jährlich im Müll, laut Texaid ist die Sammelmenge in der Schweiz derzeit ca. 55’000 Tonnen pro Jahr, Tendenz steigend. Kleidung ist ein Wegwerfartikel geworden, denn wer bleicht schon ein T-Shirt, wenn es an der nächsten Ecke eines billig zu kaufen gibt. Weiterlesen

Wo der Skianzug ein Nerzmantel ist – auf der Suche nach dem Mythos St. Moritz

Ich bin diesen Winter in St. Moritz gelandet und wenn ich schon einmal hier bin, so habe ich mich auf die Suche nach Top oft he World gemacht, dem Slogan, mit dem St. Moritz seit 1987 wirbt. Ich bin nach St. Moritz zum Wintersport gekommen und ich glaube, genau da liegt der Unterschied. Wer Skifahren will, ist hier top aufgehoben. Weiterlesen

Der Japanische Energiekick – Matcha ist mehr als NUR ein Grüner Tee

Matcha Tee – Für Viele ist er der gesündeste Tee der Welt.

Mit dem Matcha trinken wir so zusagen das ganze Teeblatt. Matcha ist die edelste Form des Japantees. Für ihn werden nur die besten Blätter verwendet. Die Teesträucher werden einen Monat vor Ernte überschattet, so entsteht mehr Chlorophyll und weniger Bitterstoffe. Das macht einen grossen Unterschied. Grünteesorten erfreuen sich grosser Beliebtheit wegen ihrer Vitalstoffe und Antioxidanten. Bei herkömmlichen Grüntees sind dieses Stoffe teilweise schwer wasserlöslich. Das ist das Geheimnis des Matcha Tees. Seine Pulverform. Mit dem Matcha trinken wir das ganze Teeblatt mit all seinen Wirkungsstoffen. Weiterlesen

Arianna Huffington – Mit etwas Glück haben wir 30.000 Tage um das Spiel des Lebens zu spielen oder die Neuerfindung des Erfolgs

Ich bin ein Fan von Arianna Huffington, je ehrlich. Die Frau steht mit beiden Beinen im Leben und hat diesen Einsatz mit einem Burnout bezahlt. Darüber schreibt sie nun offen in ihrem Buch. Der Begriff Burnout arbeitet sich stetig zur Modeerscheinung hoch, wer ihr Buch liest, weiss schon nach ein paar Seiten, dass dem nicht so ist. Diese Frau hat mit vollem Einsatz etwas auf die Beine gestellt, ob man das was sie macht mag oder nicht, die Leistung muss man anerkennen. Weiterlesen

Ein Blog – aus Freude am Leben

Warum schon wieder ein Blog ?

Gute Frage, ich denke, aus Freude am Leben. Und vielleicht auch, weil ich mich manchmal, nicht jeden Tag, aber doch manchmal wie fünfunddreissig fühle und ich weiss, das stimmt nicht mehr. Weil ich den Luxus zu schätzen weiss, mittlerweile so sein zu dürfen, wie ich will.

Das verschafft eine neue Art der Unabhängigkeit die beflügelt. Weil Frauen ab Vierzig heute auf ein anderes Selbstbewusstsein zurückgreifen, weil Frauen ab Vierzig heute noch lernen wollen, das Leben in einer Art auch irgendwie noch vor sich haben. Weiterlesen