Flug gebucht und Name falsch geschrieben

Flug gebucht, Name falsch geschrieben. Was tun?

Irren ist menschlich. Du buchst einen Flug online, kontrollierst die Daten, ein Click und Du buchst. Plötzlich siehst Du, bei Deinem Namen hat sich ein Tippfehler eingeschlichen. Mir so passiert, ein O zu viel am Namensende. Ich war ratlos. Was tun?  Darf ich so fliegen? Wie ist das geregelt? Online fand ich keine entsprechenden Informationen.

Flug gebucht, Name falsch geschrieben – Ich rufe bei  der Hotline an, in meinem Fall bei der Swiss. Vorweg, leider war die Dame bei Swiss nicht gut informiert. Sie sagte mir, dass die Änderung, also das O am Ende des Namens löschen, wie ein Umbuchung gehandhabt werden würde. Und entsprechende Kosten von CHF 50 anfallen. Das war ärgerlich. Sollte ich das nicht bezahlen wollen, so könnte ich die Botschaft des Einreiselandes kontaktieren. Was mir auch Kopfzerbrechen bereitete. Zypern? Würde das funktionieren? Ich frage nach, wie denn die Botschaft zu meinem falsch geschriebenen, also am Ende ein O zu viel, Namen reagieren würde und was sie tun könnte?

Zwei mögliche Lösungen standen im Raum. Eine kostenpflichtige Umbuchung oder eine Anfrage bei der Botschaft. Die gute Nachricht. Keine von beiden war die Lösung.

Foto: Elisabeth Giovanoli

Tippfehler im Namen bei Flugbuchung

Die Antwort von Swiss folgt prompt via Twitter. Liebe Elisabeth, da musst du dir absolut keine Sorgen machen. Bis zu 3 Tippfehler in einem Ticket bereiten dir auf deiner Reise keine Probleme.

Flug gebucht, Name falsch geschrieben

Zusammengefasst. So ein kleiner Tippfehler muss Euch nicht aus der Ruhe bringen. 3 Tippfehler sind laut Auskunft von Swiss akzeptabel. Bei USA Reisen wird empfohlen das ändern zu lassen. Mit dem Hinweis, es handele sich um einen  >name change<, lehnen einige Fluglinien Korrekturen ab und empfehlen, wie in meinem Fall, den Flug zu stornieren und neu zu buchen. So fallen Stornokosten an und meist ist der Flug bei einem nochmalige Buchung um einiges teurer.

Natürlich ist wichtig, dass sich der Name noch ableiten lässt. Für die Scherzbolde unter Euch, bei einem Namen wie Hofer könnte das schwierig sein. Ein kurzer Name verträgt nicht 3 Tippfehler. Aber Hofa sattt Hofer ist kein Problem. Auch das Vertauschen von Vor- und Nachname bei der Buchung sollte kein Problem sein.

Hier findet ihr Spannendes von Prof. Dr. Ronald Schmidt, Rechtsanwalt, rund um die Themen Reise- und Fluggastrecht. Ganz gleich, ob das Reisebüro Fehler in der Namensschreibweise des Passagiers beging oder jemand online einen Flug bucht und selbst bei der Eingabe seines Namens einen Tippfehler macht, berechtigt dies nicht zur Abweisung eines Kunden beim Flugantritt durch die Fluggesellschaft, so Prof. Dr. Ronald Schmidt. Hier geht es zu einem link: How to change or correct the name on your flight ticket – and what it will cost you.  Swiss ist hier nicht gelistet. Scheinbar handhaben das Airlines sehr unterschiedlich.

Solltest Du Erlebnisse oder Erfahrungen zu dem Thema haben, freue ich mich auf Dein Kommentar.

 

Letztes Jahr ging es für mich nach New York, ich liebe dieses Stadt. Falls Du auf der Suche nach einem wirklich phantastischem Hotel bist, hier ein Tipp für Dich.

 

2 Kommentare
  1. Lukas
    Lukas sagte:

    Hallo,
    Ich habe das gleiche Problem und bin sehr froh über deinen Tweet und die damit verbundene Antwort von Swiss.
    Super, denn bei Swiss selbst finde ich nichts.
    Viele Grüße
    Lukas

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.